Möbelkonzern Ikea setzt auf Nachhaltigkeit

Seit Kurzem wird bei Ikea Nachhaltigkeit groß geschrieben. Das Unternehmen hat sich bis 2030 ehrgeizige Ziele gesetzt. Von 1999 bis 2016 wurden 77.558.438 Bücherregale der BILLY-Reihe verkauft, so der Möbelhersteller. Damit leistet er einen großen Beitrag zur Schonung der Umwelt.

Klimaziele bis 2030:

  • Gesund und nachhaltig leben: Mit Rücksichtnahme der Ressourcen der Erde werden einer Milliarde Menschen ein besseres Leben ermöglicht
  • Klimapositiv: Hierbei will Ikea Ressourcen generieren und klimapositiv werden, während sich das Unternehmen vergrößert
  • Fair und gleichberechtigt: In der Ikea Wertschöpfungskette will man eine soziale Auswirkung schaffen

Maßnahmen zur Nachhaltigkeit:

Holz

77 Prozent des Holzes bezieht der Möbelhersteller aus nachhaltigen Quellen. Da er 1 Prozent des Weltbedarfs an Holz bezieht, ist es richtungsweisend, dass er bis 2020 den Prozentsatz auf 100 erhöhen will. Nachhaltig heißt FSC zertifiziert oder recycelt.

Baumwolle

Seit 1. September 2015 bezieht der Möbellieferant Baumwolle aus nachhaltiger Quelle. Der Rohstoff wurde entweder recycelt oder mit weniger Dünger, Pestizide und Wasser herangezogen. Aus diesem Grund ist Ikea seit 2017 Branchenführer im Sustainable Cotton Ranking.

Styropor
Styropor ist für die Umwelt schlecht, da es weder biologisch abbaubar noch recycelbar ist. Daher setzt Ikea bei Flachpaketen auf Karton wie Wellpappe oder andere nachhaltige Materialien. Flache Pakete helfen, die Anzahl der Transportwege zu reduzieren. Um sie weiter zu verringern, benutzt das Möbelhaus Paletten aus Pappe, welche dünner sind. Dadurch passen mehr Waren in einen Transporter. Weil man Papierpaletten nicht zurückbringen muss, entfallen weitere Kilometer.
Gebrauchte Möbelstücke

Berlin-Lichtenberg, Hannover Expo-Park, Siegen, Würzburg und Kaarst sind Filialen mit Vorbildfunktion. Dort kann man seine gebrauchten Möbel wiederverkaufen. Bedingung: Sie müssen in gutem Zustand sein. Dadurch können andere Kunden günstige Möbel in der Fundgrube kaufen und der Verkäufer bekommt eine Gutscheinkarte.

Wenn Sie nachlesen wollen, können Sie sich den Bericht zur Nachhaltigkeit herunterladen.

Was Ikea 2017 geleistet hat:

  • 149,000 Mitarbeiter: 54 Prozent davon Frauen – 49 Prozent sind Managerinnen
  • 85 Millionen LED Glühbirnen verkauft
  • 91 Prozent vom Müll wird recycelt oder für Energiegewinnung verbrannt
  • 200,000 kg Essen nicht verschwendet: Einsparung von 865 Tonnen CO2 und knapp 450,000 Mahlzeiten
  • 73 Prozent des Energieverbrauchs stammt aus erneuerbarer Energie: 416 Windturbinen und 750,000 Solarpanele auf den Dächern
  • Erster führender Nachhaltigkeits-Store in Kaarst, Deutschland eröffnet
  • Ikea bietet Solarsysteme für Eigenheime in 5 verschiedenen Ländern an

Wollen Sie sich an Ikea ein Beispiel nehmen und Ihr Unternehmen grüner gestalten? Wir unterstützen Sie mit einer geförderten Energieberatung! Nutzen Sie unser Angebot und sichern Sie sich Ihr kostenloses Erstgespräch.

Quelle:

Bücherregal Billy

Nachhaltigkeitsbericht 2017

Verantwortungsvoll unterwegs

People and Planet Positive

 

Related Post

Klimagipfel Paris –...

Klimagipfel Paris, 195 Länder haben sich geeinigt. – Stellungnahme von Global 2000...

Energiespartipp #1

Energiespartipp: Geschirr waschen Der Energieverbrauch in Österreich ist seit 1990 um...

Energiespartipp #2 –...

Energiespartipp #2 – Kochen und Kühlen mit Köpfchen Energiesparen leicht gemacht:...

Energiespartipp #3 – im...

Energiespartipps für das Büro Videokonferenzen statt Geschäftsreisen Durch...

Photovoltaik und Solarthermie

Erneuerbare Energie Die Marktentwicklung der letzten Jahre bietet eine gute...

Windkraft und Wärmepumpen

Marktentwicklung erneuerbarer Energie In Wärmepumpen und der Windkraft steckt viel...

Leave a Comments